Zen und Yoga

Zen-Meditation und Yoga – 2 Wege und doch dasselbe?

Dasselbe sicherlich nicht. Aber 2 Wege zur Befreiung unseres Geistes und des Körpers, die tief in der indischen Kultur wurzeln und uns heute 2 Möglichkeiten bieten, um zu mehr Ruhe, Ausgeglichenheit, Gelassenheit – und darüber hinaus – zu einem elementar anderem Verständnis unseres eigenen Lebens und einem befreiten Sein führen können.

Zen – das Abfallen des Ich und die Rückkehr zum Selbst

Yoga – die Meditation in Bewegung, einfach Sein, mit dem Körper in der Ruhe des Geistes

So verstehe ich es.

Mein Weg begann mit dem Lesen der „Erweckungsliteratur“ aus der Schule heraus, verlief über die „große Welle“ der Buddhismus-Begeisterung Anfang der 90er Jahre, über die vielen Zen-Sesshin, Retreats, Vorträge und Kurse in Klöstern und Seminar-Häusern, bis zum Beginn der Yoga-Praxis des Ashtanga-Yoga, dem eigenen Studio, den vielen Aufenthalten in Indien, den Teacher-Trainings, dem Unterrichten, und bis zur heute eher zurückgezogenen Self-Practice.

Ich biete Kurse, Workshops, Vorträge und Meditationen an – zunächst online per Video und bald wieder im persönlichen Kontakt. Meine Schwerpunkte betreffen Leadership, spirituelles Change-Management, Yoga-Praxis und Zazen, das Sitzen in Meditation. 
Gerne unterrichte ich im Yoga oder weise Zen-Meditationen an, nicht nur in Köln, auch in ganz Deutschland oder als Trainer bei Retreats im In- und Ausland.
Mein Angebot reicht von eigenen Veranstaltungen oder Teilnahme als Gast an Ihren Veranstaltungen aller Art (Seminare, Workshops, Kurse, Ausbildungen, In-House-Events, Incentives etc.) 

Nähere Informationen finden Sie unter „Angebote„.

Im September 2021 wird mein Buch fertiggestellt sein, mit dem Titel:

„Das Ich und der Weg – Meditationen eines spirituellen Nomaden“,

in dem ich meine Erfahrungen, mein Wissen und meine Texte und gesammelten Aphorismen verarbeitet habe. Informationen hierzu unter „Das Buch„.